OnPage-SEO: Die wichtigsten Tipps für erfolgreiche Optimierung

Welche Faktoren sind bei der OnPage-Optimierung besonders wichtig, und wie wenden Sie diese effektiv für bessere Rankings an?

OnPage-SEO meint nur Keywords? Nein, es gehört weit mehr dazu.

OnPage-SEO: Was ist das eigentlich?

Grob gesagt umfasst OnPage-SEO alles, was Sie auf einer Seite tun können, um Ihre Rankings zu verbessern. Konkret also: Zur OnPage-Optimierung zählen alle Maßnahmen, die im wörtlichen Sinne auf einer Seite selbst stattfinden und diese direkt betreffen. Damit gemeint sind z.B. die Auswahl relevanter Keywords und die präzise Gestaltung von Meta-Tags und URLs. 

Im Gegensatz dazu steht die OffPage-Optimierung, die sich auf SEO-Maßnahmen außerhalb der eigenen Website bezieht, also z.B. Backlinks von anderen Websites meint.

Ebenfalls abzugrenzen ist die OnPage-Optimierung von Technical SEO, womit vor allem technische Aspekte der Suchmaschinenoptimierung gemeint sind — beispielsweise die Crawlbarkeit, HTTP-Statuscodes, Bildgrößen und Ladegeschwindigkeit. 

Der Fokus der OnPage-Optimierung liegt weniger auf solchen technischen Faktoren als vielmehr auf Content und Struktur einer Seite.

Dabei geht es um viel mehr als bloß ein paar Keywords auf der Seite zu verstreuen.

Es geht darum, die Inhalte einer Website und aller dazugehörigen Seiten so zu präsentieren und zu formatieren, dass sie zu relevanten Suchanfragen passen, und dass sie sowohl für Menschen als auch für Suchmaschinen ansprechend und wertvoll sind. Mit anderen Worten: Gut gemachtes OnPage-SEO sollte es für User:innen angenehm machen, sich auf Ihren Seiten aufzuhalten, und für Suchmaschinen einfach, Ihre Seiten zu crawlen. 

Wir priorisieren die wichtigsten Maßnahmen für Ihren nachhaltigen SEO-Erfolg VERDURE SEO-Audit

Der Vollständigkeit halber: OnPage-SEO ist ebenfalls nicht zu verwechseln mit OnSite-SEO. Letzteres meint Maßnahmen, die nicht nur einzelne Seiten, sondern die gesamte Domain bzw. Website betreffen, also z.B. Änderungen an der Hauptnavigation. OnSite-SEO hat dabei in der Regel starke Überschneidungen mit Maßnahmen des Technical SEO.

Warum ist OnPage-Optimierung wichtig? 

Generell ist der Zweck von SEO-Maßnahmen (und damit auch von OnPage-Maßnahmen), Suchmaschinen dabei zu helfen, Websites und deren Inhalte zu verstehen und ihre Relevanz für bestimmte Suchanfragen zu erkennen.

Dabei legen Suchmaschinen einen immer größeren Wert auf hochwertigen Content. Sie bevorzugen Seiten mit echtem Mehrwert und belohnen diese mit höheren Platzierungen. Wenn Suchmaschinen eine Seite als relevant und nützlich einstufen, werden sie diese den Suchenden in den Ergebnissen ausspielen – und somit ganz natürlich zu mehr Traffic führen.

Informativer, relevanter und einzigartiger Content ist daher nicht nur für die Besucher:innen einer Website wichtig, sondern auch für die Suchalgorithmen.

Suchmaschinen stützen sich für ihre Bewertung einer Website auf eine ganze Reihe von Faktoren inhaltlicher, struktureller und auch technischer Art. Inhaltlich solider Content spielt dabei auch eine entscheidende Rolle dabei, die Vertrauenswürdigkeit einer Website einzustufen – gerade bei sensiblen Themen wie Gesundheit oder Finanzen spielt diese eine entscheidende Rolle. Damit einzelne Texte von den Suchmaschinen als relevant eingestuft werden können, gilt es, eine Reihe von OnPage-Faktoren zu berücksichtigen. Die wichtigsten dieser Faktoren wollen wir hier aufzeigen.

Vier zentrale Aspekte des OnPage-SEO

Für die Optimierung einzelner Seiten sind vier zentrale Aspekte von besonderer Bedeutung.

1. Hochwertige Inhalte

Die inhaltliche Qualität von Texten ist für die OnPage-Optimierung von grundlegender Bedeutung. Dabei ist das Ziel immer ein konkreter Mehrwert für die Nutzer:innen, der ihre Suchinteressen erfüllt. Inhaltliche Optimierung sollte sich daher in erster Linie an den Bedürfnissen der Nutzer:innen orientieren (“people-first content”) – die Optimierung entlang der Anforderungen sind weniger wichtig, werden dann aber oft schon mit berücksichtigt.

Denn Suchmaschinen bewerten hochwertige und relevante Inhalte positiv und berücksichtigen dies bei der Platzierung in den Suchergebnissen. Gleichzeitig trägt qualitativ hochwertiger Content wesentlich zu einer guten Nutzererfahrung bei und kann die Verweildauer von User:innen auf der Seite erhöhen, was wiederum positive Signale an Suchmaschinen sendet.

Gut recherchierte, informative und ansprechend präsentierte Inhalte fördern die Glaubwürdigkeit der Website und können zu natürlichen Backlinks führen, wenn sie von anderen Websites verlinkt werden.

2. Strukturierung der Inhalte

Ebenso wichtig wie die Qualität der Inhalte ist auch deren Strukturierung. Denn selbst qualitativ gute und hochinformative Inhalte sind ohne klare Struktur von Menschen und auch von Suchmaschinen nur mühsam zu durchblicken.

Insbesondere der Einsatz von Überschriften und Zwischenüberschriften trägt wesentlich zur Gliederung von Inhalten bei. Geben Sie Ihren Texten eine klare, hierarchische Überschriften-Struktur, die zugleich Logik und Aufbau des Textes widerspiegelt. So verschaffen Sie den Leser:innen schnell einen Überblick über einzelne Abschnitte und führen beim Lesen durch den Text. Die Formatierung im Quelltext als z.B. H1, H2 oder H3 gibt Suchmaschinen zu verstehen, wie Ihre Seite aufgebaut ist. 

Auch im Fließtext können verschiedene Formatierungselemente für mehr Struktur sorgen.

Nutzen Sie

  • Absätze oder Einzüge, um gedankliche Abschnitte auch ohne eigene Headline visuell und logisch voneinander zu trennen,
  • abweichende Schrift, um wichtige Stellen hervorzuheben, sowie
  • Listen und Tabellen für Informationen, die Sie gebündelt und übersichtlich darstellen möchten.

3. Kontext durch interne Links

Interne Verlinkungen spielen eine zentrale Rolle dabei, inhaltliche Zusammenhänge auf einer Website herzustellen und deutlich zu machen.

Links stellen Beziehungen zwischen verschiedenen Teilen der Website her. Dies ermöglicht es den Suchmaschinen, thematische Zusammenhänge zwischen den Inhalten besser zu verstehen und die Website als kohärente und gut strukturierte Informationsquelle zu bewerten.

Darüber hinaus sind interne Verlinkungen auch eine Hilfe für die Benutzer:innen, indem sie sie auf weitere relevante Informationen aufmerksam machen. Dies trägt nicht nur zur Verbesserung der Nutzererfahrung bei, sondern sorgt auch dafür, dass Besucher:innen länger auf der Website verweilen.

Durch interne Verlinkungen können Sie zudem – das ist in seiner Gesamtheit dann ein OnSite-Thema – die Verteilung von SEO-Wert (Linkjuice) innerhalb der Website steuern. Indem Sie Seiten mit den für diese Seite relevanten Keywords verlinken, können diese Seiten eine höhere Gewichtung in den Suchergebnissen erhalten.

4. Gelungene Snippets

Der Title-Tag und Description-Tag bilden das sogenannte “Snippet”, welches mit einem Link zu Ihrer Seite in den Google-Suchergebnissen angezeigt wird. Das Snippet ist deshalb oft der erste Berührungspunkt von Nutzer:innen mit Ihrer Website, der erste Kontakt mit Ihren Inhalten. Entsprechend wichtig ist es, bereits hier mit den eigenen Formulierungen zu überzeugen, um nicht in der Masse an Suchergebnissen übersehen zu werden.

Ein ansprechendes und informatives, ein gutes Snippet ist somit entscheidend für den Erfolg einer Seite in den Suchergebnissen. Es beeinflusst nicht nur die Klickrate, sondern auch den ersten Eindruck, den potenzielle Besucher:innen von der Seite gewinnen.

Weitere OnPage-SEO-Maßnahmen

Neben den genannten drei Aspekten zählen weitere Faktoren zu den typischen Maßnahmen der OnPage-Optimierung, die aus Sicht der Suchmaschine ebenfalls von großer Bedeutung sind:

  • Textlänge
    Guter Text misst sich auch am richtigen Umfang: nicht zu knapp, nicht zu detailliert. Ausführliche Texte sprechen für Ihre eigene Kompetenz und bieten außerdem genügend Fläche, um relevante Keywords unterzubringen. Zu ausschweifende Texte führen allerdings schnell zu Verlust von Interesse und Aufmerksamkeit. Bedenken Sie beim Texten die Suchintention Ihrer Besucher:innen und bieten Sie ihnen für ausführlichere Hintergrundinformationen gegebenenfalls Verlinkungen zu anderen Seiten an.
  • Nutzung von sprechender, suchmaschinenfreundlicher URL-Struktur
    Die ideale URL-Struktur ist kurz, prägnant und beschreibend, wobei relevante Schlüsselwörter verwendet werden. Dies gibt sowohl Suchmaschinen als auch User:innen Hinweise auf den Inhalt der Seite und sorgt für bessere Sichtbarkeit und Verständlichkeit.
  • Optimierung von Bildern hinsichtlich Dateiname, Kompression und Alt-Attributen
    Bilder sollten aussagekräftige Dateinamen und relevante Alt-Attribute  haben und zu möglichst geringer Dateigröße komprimiert sein, um Ladezeiten zu minimieren und insgesamt die Nutzererfahrung zu verbessern. Wir haben einen kleinen Leitfaden zur Bildoptimierung im Alltag zusammengetragen.
  • Strukturierte Daten
    Der Begriff der „strukturierten Daten“ beschreibt maschinenlesbare Inhaltsbeschreibungen einer Seite. Sie lassen sich insbesondere dafür verwenden, einzelne Seiten oder Seitenelemente als eine bestimmte Textform zu kennzeichnen: Blog- oder Zeitungsartikel, Kochrezept oder Produktbeschreibung. Bei korrekter Nutzung werden die Daten zum Teil auf der SERP auch in erweiterten Suchergebnissen (“Rich Snippets”) angezeigt.

Fazit

Die OnPage-Optimierung ist ein Schlüsselelement jeder effektiven SEO-Strategie. Wer sich bei den OnPage-Faktoren Mühe gibt, kann schon mit besseren Rankings in den Suchergebnissen und einer generell besseren Sichtbarkeit der eigenen Website rechnen.

Ein durchdachtes OnPage-Optimierungskonzept verbessert auch nachhaltig die Benutzererfahrung — und schafft darüber hinaus ein stabiles Grundgerüst, auf dem sich mit weiteren SEO-Maßnahmen aufbauen lässt.

Trotz aller Effektivität von OnPage-Maßnahmen sind sie aber dennoch nur ein Teil der klassischen Suchmaschinenoptimierung. Wer seine Website nachhaltig optimieren möchte, sollte unbedingt einen ganzheitlichen SEO-Ansatz verfolgen, der auch weitere Aspekte berücksichtigt und über die rein auf einzelne Seiten bezogenen Maßnahmen hinausgeht. 

Wir sind Enthusiasten der digitalen Welt. Als Digitalagentur wollen wir unsere Leser mit dieser Begeisterung anstecken. Dazu packen wir Themen, Trends und Technologien an, die unser aller Leben und Arbeiten betreffen und leichter machen können. Unverschnörkelt geben wir wertvolle Updates und schaffen Orientierung zu digitalen Lösungen von heute und morgen.

Ähnliche Artikel

Wir klären für Sie Bedeutung und Erfolgsfaktoren einer gut durchdachten SEO-Strategie und geben wertvolle Einblicke, wie Sie Ihre Sichtbarkeit in den Suchmaschinen verbessern können.

Wir zeigen Ihnen hier die wichtigsten Technical-SEO-Tipps, mit denen Sie Ihr Ranking mit nur wenigen Handgriffen verbessern können.

VERDURE Update abonnieren

Erhalten Sie einmal im Monat unseren Newsletter mit einer Auswahl aktueller Themen, Trends und Artikeln, um am Puls der Zeit zu bleiben.

Entdecken Sie die zukunftsfähige Formel für hocheffektive KPI-Optimierung und nachhaltiges Wachstum

 

Zum Download