Featured Snippet: Wie komme ich in den Suchergebnissen nach ganz oben?

Wer die Regeln für SEO-freundliche Inhalte befolgt, macht schon vieles richtig, damit Google Teile davon als Featured Snippet ausgeben könnte. Aber gibt es Regeln, die garantiert dazu führen?

Was sind Google Featured Snippets?

Google Featured Snippets sind hervorgehobene Ergebnisse, die eine kurze Antwort auf eine spezifische Suchanfrage liefern. Google bezieht diese Informationen von einer Zielseite und stellt sie in einer sogenannten Answer Box dar, die auf der ersten Suchergebnis-Seite (SERP, Search Engine Results Page) oberhalb des ersten organischen Suchergebnisses erscheint und so an der Spitze – der Position 0 – steht.

Das Featured Snippet erscheint oberhalb der organischen Ergebnissen auf der Suchergebnisseite.

Was? Wer? Wie? Wann?

Diese hervorgehobenen Featured Snippets erscheinen insbesondere bei Suchanfragen, die Nutzer:innen als Frage formulieren.

Wir zeigen Featured Snippets an, wenn unsere Systeme feststellen, dass dieses Format Menschen hilft, leichter zu finden, was sie suchen, sowohl in der Beschreibung der Seite als auch wenn sie auf den Link klicken, um die Seite selbst zu lesen. Sie sind besonders hilfreich für diejenigen, die mobil oder per Sprache suchen.

Google

Der Kerngedanke des Featured Snippets ist, dass die Suchmaschine eine Antwort auf eine Frage ausgibt, so wie es in der mündlichen zwischenmenschlichen Kommunikation üblich ist.

Die Suchmaschine tritt auf diese Weise in eine Art direkten Dialog mit den Nutzer:innen, vor allen Dingen, wenn sie eine informationelle bzw. informationsgetriebene Suchintention eingeben. Beispielsweise: „Was ist ein Ausbauhaus?“ Diese Art von Fragen sind für die Suchmaschine klar einzuordnen und werden direkt beantwortet.

Bei transaktionalen bzw. transaktionsgetriebenen oder navigationalen bzw. navigationsgetriebenen ist das eher nicht der Fall.

Wissen abrufbereit organisieren

Google entwickelt immer wieder neue Formate, um den Nutzer:innen ein besseres Sucherlebnis – eine angenehme UX – zu bieten. Dazu gehören u.a. 

  • die Google Featured Snippets,
  • die Google Rich Snippets,
  • der Google Knowledge Graph und 
  • die Google OneBox

Der Grundgedanke aller dieser Formate ist ein effizienter und erfolgreicher Suchvorgang, der die Nutzer:innen sofort ans Ziel bringt, ohne dass sie noch eine andere Seite aufrufen müssen.

Die Nutzer:innen finden schnell und ohne Umwege die Informationen, die sie brauchen. Und zwar an der Pole Position der Suchergebnisse, so dass Nutzer:innen keine der Zielseiten extra besuchen müssen. Das bedeutet auch: Wenn Ihre Inhalte z.B. in einem Featured Snippet erscheinen, kann der Klick auf Ihre Seite wegfallen.

Jedoch werden geschäftliche Nutzer:innen überwiegend nach komplexeren Informationen suchen und sich nicht mit einer kurzen Zusammenfassung zufrieden geben. Wenn Ihre Inhalte von Google gefeatured – also empfohlen werden – werden Interessent:innen im Anschluss sehr wahrscheinlich Ihre Seite besuchen.

Arten von Featured Snippets

Bei einem Featured Snippet wird ein Ausschnitt aus der verlinkten Website als Absatz, Liste oder Tabelle als Vorschau innerhalb einer sogenannten Answer Box angezeigt. 

  1. Textauszug
    Der Auszug stammt aus einem Text oder einer längeren Liste, die eine kurze Antwort zu relevanten Keywords bzw. zu einer vom User gestellten Frage liefert.
  2. Listenform
    Die Elemente, die Nutzer:innen suchen, werden in einer Liste aufgeführt. Entweder, weil es so von der Zielseite übernommen wird oder weil Google entscheidet, dass ein Text die Anfrage nicht so gut beantworten kann wie eine Auflistung oder Tabelle. In diesen Fällen kann Google diese aus einem Text erstellen.
  3. Tabellenausschnitt
    Informationen werden in einem Vergleich angezeigt, wenn so eine treffendere Beantwortung möglich ist. Google extrahiert die Daten aus Inhalten und formatiert sie in Tabellenausschnitte.
  4. Video
    Google kann einen Videoausschnitt von YouTube entsprechend der Suchanfrage anzeigen. Dieses können die Nutzer:innen direkt auf der Suchergebnissseite abspielen.
  5. Kombination
    Verschiedene Formate werden miteinander kombiniert, damit das Suchergebnis aussagekräftiger wird. Häufig wird das Featured Snippet durch ein oder mehrere Bilder ergänzt, wobei diese nicht zwangsläufig von derselben Website stammen müssen wie der Textauszug.

Was bringen Featured Snippets?

Featured Snippets sind Googles Art, die Anfragen der Nutzer:innen auf die einfachste und schnellste Weise zu beantworten. Deswegen stehen sie an exponierter Stelle!

Lediglich die bezahlten Suchanzeigen stehen noch über dem Featured Snippet, sofern zu einem Suchergebnis Anzeigen erscheinen.

An der Position 0 erhält das Featured Snippet sehr viel Aufmerksamkeit und sticht vor allem auf mobilen Geräten direkt ins Auge. Das führt zu:

  • Erhöhung des Website-Traffics
    Der wohl offensichtlichste Vorteil eines Featured Snippets ist mehr Traffic auf der eigenen Website.
  • Verbesserung der Markenbekanntheit
    Es gibt viele Vorteile, in den organischen Suchergebnissen zu erscheinen. Aber wenn Google sich dafür entscheidet, Ihre Website über ein Featured Snippet ins Rampenlicht zu rücken, kann sich dies auch positiv auf Ihre allgemeine Markenbekanntheit auswirken.

Exkurs: Was ist Passage Ranking?

Google hat im Februar 2021 das Passage Ranking in den USA eingeführt. Das Google Passage Ranking ist einer der zahlreichen Rankingfaktoren, die beeinflussen, auf welcher Position Online-Inhalte innerhalb der SERP (Search Engine Results Page) angezeigt werden. Im Gegensatz zu anderen Faktoren, bewertet dieses Feature jeweils die einzelnen Textabschnitte einer Website – also die Passagen – und dabei durchaus jede Passage für sich unterschiedlich.

Wenn eine spezifische Textpassage einer Website inhaltlich am besten zu einer Suchanfrage passt, wird diese unabhängig von der Beurteilung der restlichen Website-Inhalte angezeigt.

Google – die Antwortmaschine

Google verfolgt die Vision, auf jede Frage die passende Antwort zu finden. Deswegen optimiert Google seine Suchmaschine auf diese Weise, um die kompletten Inhalte einer Seite besser zu begreifen und passende Antworten zielgenau herausfiltern zu können. 

Davon profitieren vor allem Betreiber:innen mit Websiten, auf denen lange Texte sind. Denn die Kernaufgabe dieses Updates liegt darin, Longreads und auch weniger gut strukturierte Inhalten nach passenden Antworten zu durchsuchen.

Passage Ranking vs. Featured Snippets?

Featured Snippets dienen grundsätzlich dazu, in sich geschlossene Fragen mit einer kurzen Erklärung zu beantworten. Das Passage Ranking könnte solche Antworten auch in längeren, weniger gut strukturierten Texten ausfindig machen.

Aktuell ist nicht bekannt, ob ein Suchergebnis, das auf einem Passage Ranking basiert, auch als Featured Snippet von Google ausgespielt wird. Da dies aber grundsätzlich Sinn ergibt, sollte es für die Zukunft nicht ausgeschlossen werden.

Wenn Ihre Inhalte bereits suchmaschinenfreundlich strukturiert sind, müssen Sie nichts unternehmen. Wenn es Potential zur Optimierung gibt, nutzen Sie es unbedingt. Denn Google wird gut strukturierte Texte immer vorziehen.

Wie sucht Google Featured Snippets aus?

Als Featured Snippet wird z.B. ein Textausschnitt gewählt, der eine vom User gestellte Frage direkt, knapp, präzise und richtig beantwortet. Ob eine Seite bzw. ihr Inhalt für ein Featured Snippet geeignet ist, entscheiden die Google-Algorithmen.

Sie können Ihre Inhalte so erstellen, dass sie in Betracht kommen. Es gibt aber keine Garantie, dass sie auch für ein Featured Snippet ausgewählt werden. Ob überhaupt ein Featured Snippet ausgegeben wird, entscheiden die Google Algorithmen.

Neben gut strukturierten Inhalten auf Ihren einzelnen Seiten spielt dabei als wichtiger Ranking-Faktor die Website-Autorität eine große Rolle. Sie beschreibt, wie viel Vertrauen Google in Ihre Website hat. Linkaufbau, durchschnittliche Verweildauer auf der Website und die Gesamtzahl der Besuche sind neben vielen anderen Zahlen Faktoren, die berücksichtigt werden, wenn Google die Autorität der Website bestimmt. Eine für die Nutzer:innen insgesamt gut gemachte Website hat also immer auch größere Chancen, mit einem Featured Snippet in den Suchergebnissen aufzutauchen.

Deswegen: Lassen Sie sich weiterhin von den Bedürfnissen und Wünschen Ihrer Nutzer:innen leiten. Das Google Featured Snippet wird zwar von einer Suchmaschine erstellt, aber wird immer von einem Menschen angeklickt!

Natürlich sollten sie trotzdem weiterhin auch die SEO-Anforderungen erfüllen. Google arbeitet zwar stetig an der Verbesserung seiner Algorithmen, aber auch dort stehen die Nutzer:innen mit ihren Vorlieben und Anforderungen im Fokus der technischen Entwicklung. Inhalte werden von Menschen für Menschen gemacht. Die Suchmaschine hilft, die richtigen zu finden. 

Suchintention

Um hilfreichen und relevanten Content für die passende Suchanfrage zu bieten, müssen Sie die Suchintention Ihrer Nutzer:innen kennen. Mit welchen Fragen treten meine potentiellen Kund:innen auf mich zu?

Vielleicht ebenfalls interessant B2B Customer Journey: Definition und Touchpoints

Die drei Arten der Suchintention

Für die Bewertung von Suchintentionen (also dem Beweggrund hinter einer Suchanfrage) werden meist insbesondere drei Kategorien von Suchanfragen unterschieden:

  1. informational (“know”)
    Informationelle bzw. informationsgetriebene Suchintention: Die Absicht, die hier verfolgt wird, lässt sich folgendermaßen zusammenfassen: “Ich möchte etwas wissen!” Ein angezeigtes Suchergebnis könnte ein Tutorial bei YouTube sein.
  2. transaktional (“do”)
    Hinter transaktionalen bzw. transaktionsgetriebenen Suchintentionen steht der Wunsch “Ich möchte etwas machen!” Die Nutzer:innen möchten etwas Bestimmtes erledigen oder erreichen, nicht selten auch mit einer konkreten Kaufabsicht kombiniert: eine Software herunterladen, eine Buchung vornehmen, ein Buch kaufen.
  3. navigational
    Bei der navigationellen bzw. navigationsgetriebenen Suchintention suchen Nutzer:innen ein bestimmtes Ziel, z.B. eine bestimmte Website oder das Kontaktformular für ein bestimmtes Unternehmen.

Darüber hinaus gibt es noch andere Differenzierungen der Suchintentionen, die Spezialfälle präzisieren – etwa informationelle Suchanfragen wie “wetter”, die stark aktualitätsbezogen sind – oder Sonderfälle beschreiben, die zwischen den Kategorien oszillieren. Beispiele hierfür wären im Kern navigationsgetriebene Suchanfragen wie die Suche nach dem Namen einer bestimmten Marke, die zugleich einen transaktionalen Anteil haben (eine vermutliche Kaufintention), oder regionale Keywords, die z.B. auf ein bestimmtes geographisches Ziel in der Umgebung abzielen (etwa Restaurants oder Geldautomaten).

Können Sie ein Featured Snippet forcieren?

Es gibt keine Anleitung, die Ihnen garantieren kann, dass Ihre Inhalte als Featured Snippet empfohlen werden, aber es gibt einige Tipps, die es begünstigen.

1. Themengebiete identifizieren

Ihre Website, Ihr Unternehmen wird sich in der Regel schwerpunktmäßig mit bestimmten Themen und Themengebieten beschäftigen. Wenn Sie bereits an der SEO-Optimierung arbeiten, haben Sie vermutlich eine Keyword-Analyse durchgeführt oder durchführen lassen, haben mit Keyword Mapping einzelne Seiten auf bestimmte Keywords optimiert und vieles weitere unternommen, damit Ihre Website bei passenden Suchanfragen auch gefunden wird.

Auf der Basis dieser Arbeit können Sie nun in Ihren bestehenden Inhalten danach forschen, welche Fragen dort beantwortet werden – oder welche Fragen eingetippt, aber nicht klar beantwortet werden. Welche Fragen stellen Ihre Kund:innen zu Ihrem Themengebiet? Wo gibt es noch Informationsbedarf, der sich thematisch passend auf Ihrer Website beantworten ließe? Nur wer die richtigen Fragen kennt, kann die richtigen Antworten geben!

Auf diese Weise – ebenso wie mit einer tiefergehenden Analyse der Keywords, für die Sie Ihre Seite bereits optimiert haben – können Sie Fragen identifizieren, deren Beantwortung auf Ihrer Website sinnvoll eingebunden werden kann.

2. Content anpassen

Wenn Sie passende Suchanfragen gesammelt haben, müssen Sie im nächsten Schritt Ihre Inhalte anpassen. 

Tipps zur Content-Erstellung

Um Inhalte zu erstellen, die sich als Featured Snippet eignen können Sie folgende Hinweise nutzen:

  • Überarbeiten Sie bestehende Inhalte so, dass zumindest an einzelnen Stellen tatsächlich Fragen und klare, konzise Antworten darauf zusammenstehen. 
  • Erstellen Sie Inhalte speziell zur Beantwortung von Fragen. Geben Sie adäquate Antworten, so lang wie nötig, aber so kurz wie möglich.
  • Erstellen Sie für die Nutzer:innen wirklich relevante Inhalte. 
  • Arbeiten Sie daran, eine genaue, die bestmögliche Antwort zu geben.

Im Regelfall erscheinen die Featured Snippets bei informationellen Suchanfragen, wenn die Nutzer:innen Fragen stellen, die mit einer bestimmten und eindeutigen Antwort beantwortet werden können.

3. Optimierung Text-Snippet

Das häufigste Featured Snippet-Format, das Google angezeigt, ist das Text-Snippet. Deswegen lohnt es sich mit der Optimierung hier zu beginnen. Eine geeignete Methode ist die Erstellung einer Frage-Antwort-Seite (FAQ-Seite), auf der üblicherweise eine Liste von Fragestellungen mit der passenden Antwort zu finden sind.

Damit die Suchmaschine die Inhalte als Fragen und Anworten erkennen kann, ist die richtige Strukturierung und Formatierung von zentraler Bedeutung. 

Und jetzt alles im Überblick

Grundsätzliche Tipps:

  • Einer der wichtigsten Faktoren für Featured Snippets ist hochwertiger und vertrauenswürdiger Content, der die Suchintention bestmöglich berücksichtigt und somit befriedigt.
  • Die Inhalte sollen spezifische Suchanfragen der Nutzer:innen konkret und korrekt beantworten.

Strukturierte Inhalte

  • Beachten Sie die SEO-freundliche Formatierung und Strukturierung von Inhalten. Nutzen Sie Überschriften, Zwischenüberschriften und Absätze, um eine klare Struktur zu erhalten. Besonders gut geeignet ist die Gestaltung einer Frage-Antwort-Seite. Hier kann es darüber hinaus hilfreich sein, mit strukturierten Daten zu arbeiten.
  • Verwenden Sie eher kurze Sätze, die klar und eindeutig zu verstehen sind. 
  • Suchmaschinen lieben interne Verlinkungen. Setzen Sie diese dort, wo es Sinn ergibt.

Bilder 

  • Setzen Sie Bilder ein, die Ihre Antwort unterstützen und visualisieren. Google wird diese nicht zwingend nutzen, aber für den Fall der Fälle sind Sie darauf vorbereitet. 

Fazit

Obwohl wir nicht versprechen können, dass Google Ihre Inhalte für Featured Snippets verwenden wird, lohnt sich die Optimierung Ihres Contents allemal. Denn Google kennt die Bedürfnisse der Nutzer:innen sehr gut und weiß, was sie sich wünschen. Sich also nach den Vorstellungen von Google zu richten, ist sicherlich ein guter Weg.

Aber noch wichtiger ist es, sich immer zu fragen, was sich Ihre potentiellen Kund:innen wünschen und vorstellen, denn so können Sie relevante und passende Antworten und Hilfe anbieten.

Wir sind Enthusiasten der digitalen Welt. Als Digitalagentur wollen wir unsere Leser mit dieser Begeisterung anstecken. Dazu packen wir Themen, Trends und Technologien an, die unser aller Leben und Arbeiten betreffen und leichter machen können. Unverschnörkelt geben wir wertvolle Updates und schaffen Orientierung zu digitalen Lösungen von heute und morgen.

Ähnliche Artikel

Suchmaschinenoptimierung ist nichts, was sich allein mit einer einzigen Maßnahme erledigt hat – stattdessen ist eine ganzheitliche Perspektive wichtig. Wir zeigen die wichtigsten Aspekte, die dafür zu beachten sind.

Die User Experience (UX) ist schon lange ein relevanter Faktor für das Ranking bei Google. Wir zeigen, wie UX und SEO zusammenhängen.

VERDURE Update abonnieren

Erhalten Sie einmal im Monat unseren Newsletter mit einer Auswahl aktueller Themen, Trends und Artikeln, um am Puls der Zeit zu bleiben.

Messen werden abgesagt, Events verschoben… was nun? Geben Sie Ihrem Marketing neuen Schwung und generieren Sie digital hochwertige Leads!

 

Zum Download