Mit Snackable Content punktgenau kommunizieren

Snackable Content bezeichnet leicht konsumierbare Inhalte in Häppchen. Wie Sie ihn gezielt einsetzen, erfahren Sie hier.

Snackable Content ist der Sammelbegriff für Inhalte, die ohne großen Aufwand und in kurzer Zeit von den Nutzern erfasst werden können: ein “Snack” für zwischendurch – leicht konsumierbare Inhalte in Häppchen. Er ist damit so etwas wie ein Gegenmodell zu Long-Form-Content, für den in der heutigen Informationsfülle nicht immer die notwendige Aufmerksamkeit und Zeit vorhanden ist.

Um die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu gewinnen, ist es sinnvoll,  mit einer Mischung aus Long-Form-Content und Snackable Content zu arbeiten.

Snackable Content: So servieren Sie Ihre Inhalte in Häppchen.

Die Langform bietet die Möglichkeit, ausführlich auf Fragen Ihrer Interessenten und Kunden einzugehen und stellt Ihr Fachwissen unter Beweis. Die Kurzform bietet Wirkungskraft und kann für Traffic sorgen. Gerade bei Nutzern, die überwiegend Content über ihr Smartphone konsumieren, können sich die Vorteile von Snackable Content voll entfalten. Die Informationen sind so aufgearbeitet, dass sie wie ein Imbiss schnell und einfach konsumierbar sind.

Eine erfolgreiche Content-Strategie kann beide Formen nutzen und miteinander verknüpfen – welche Vorteile, das bringt und wie das geht, darauf kommen wir später noch zu sprechen.

Funktionen und Ziele von Snackable Content

Je nachdem, wie Snackable Content eingesetzt wird, kann er unterschiedliche Funktionen in Ihrer Kommunikation ausüben, die nicht immer trennscharf voneinander abgegrenzt sind.

Snackable Content kann unterschiedliche Funktionen haben

  1. Schlüsselbotschaft senden
    Für die inhaltliche Konzentration auf eine Botschaft ist Snackable Content das optimale Format. Der Transport des Markenimages durch ein Bild oder die Präsentation des Claims kommt einfach konsumierbar beim User an.
  2. Aufmerksamkeit erregen
    GIFs und Memes, die sich gleich bewegen, eignen sich sehr gut, um Aufmerksamkeit zu erregen. Durch die Animation ziehen sie Blicke auf sich. Aber auch auffallend gestaltete Grafiken oder Infografiken springen sofort ins Auge.
  3. Einstieg (in weiterführende Informationen) ermöglichen
    Snackable Content in Form eines kleinen Imbiss kann Appetit auf mehr machen. Die Darstellung eines prägnanten Zitats, das auf einen längeren Text verweist, oder eine Kernaussage, die neugierig macht, teasern einen Long-Form-Content an.
  4. Einladung zum Austausch
    Social Media wird ohne Traffic zur Einbahnstraße. Was Sie brauchen ist Austausch, der durch diskussionswürdige Aussagen in einem Mini-Video oder offene Fragen, die mit einem Bild kombiniert wurden, angeregt wird.
  5. Reichweite erhöhen
    Schnell erfassbare Postings auf Social Media, die zur Unterhaltung dienen oder neue Erkenntnisse mitteilen, können Ihre Reichweite erhöhen, da sie zum Verbreiten einladen. Im Idealfall geht Ihr Posting viral.

Vielleicht ebenfalls interessant Ungenutzte Potenziale in der digitalen Markenkommunikation

Welches Ziel für welchen Inhalt?

Wichtig ist es, sich für jeden Inhalt zu überlegen, welches Ziel damit verfolgt werden soll. Daraus leitet sich ab, wie Snackable Content zur erfolgreichen Zielerreichung eingesetzt werden kann und wie seine Eigenschaften und Funktionen dies optimal unterstützen.

Ziele, die mit Snackable Content erreicht werden können:

  1. Markenorientierung: Brand Awareness, Reichweite
    Bilder machen Marken, und somit ist Snackable Content in Form von Bildern, gerne auch in Kombination mit Kurztexten, optimal zur Stärkung von Marken und deren Positionierung. Originelle und witzige Bildmotive laden besonders zum Teilen ein und stärken die Markenwahrnehmung somit wesentlich. Wenn ein Marken-Relaunch erfolgt ist, lässt sich dies besonders günstig über dieses Format bekannt geben.
  2. Beziehungsorientierung: Interaktion (Kommentare, Likes oder Shares) auf Social Media, Kundenbindung
    Mit Hilfe von Snackable Content kann Ihr Unternehmen mit den Kunden in Kontakt bleiben. Insbesondere auf den Social Media Plattformen ist schneller und unkomplizierter Austausch möglich, der keine ausführlichen Texte benötigt.
  3. Ökonomische Ziele: Traffic-Steigerung, Leadgenerierung, Conversion
    Hinweise auf neue Produkte, spezielle Aktionen oder eine Auszeichnung für die besonders gute Produktqualität führen zu einer Trafficsteigerung und im nächsten Schritt zur Steigerung der Conversion-Rate. 

Welche Kanäle eignen sich für Snackable Content?

Für leicht konsumierbare Inhalte in Häppchen sind grundsätzlich alle Kanäle geeignet. Am häufigsten begegnet uns Snackable Content auf Social Media Kanälen, er kann aber genauso gut und wirksam auf Ihrer Website eingebunden werden.

Die Frage nach dem geeigneten Kanal hängt wie immer davon ab, was und wen ich erreichen will. Smartphone-Nutzer werden Sie eher über Ihren Social Media Kanal mit Inhalten in Häppchenform anlocken. Die Aufmerksamkeit eines Nutzers, der auf Ihrer Website nach Informationen sucht, können Sie mit Hilfe eines Snackable Content Formats gekonnt wecken, so dass er den Weg zu den Inhalten findet, die Sie ihm präsentieren möchten. Snackable Content können Sie außerdem zur Auflockerung, in ein Long Content Format  einbinden. Auf Ihrer Website werden Sie Snackable Content eher in Form von kurzen Abschnitten und Zitaten einsetzen, in Sozialen Netzwerken wie Instagram kommen auch Bilder hinzu. 

Auch in einem Newsletter bietet sich der Einsatz von Snackable Content an. Denn hier werden für gewöhnlich die Neuigkeiten eines Unternehmens in Kurzform dargestellt und dem Leser z.B. durch Links die Möglichkeit  gegeben, tiefer in ein Thema einzusteigen.

Hier erfahren Sie mehr So optimieren Sie Ihren Newsletter in fünf einfachen Schritten

Welche Formen von Snackable Content gibt es?

Snackable Content kann in verschiedenen Formen und Formaten auftauchen:

GIFs – GIFs (abgekürzt für Graphics Interchange Format) verbinden Einzelbilder zu kurzen Animationen – eigentlich Kürzestvideo ohne Ton. Sie werden genutzt, um eine kurze Geschichte zu erzählen oder ein bestimmtes Gefühl darzustellen. Sie werden viel eingesetzt, um in sogenannten Memes anspielungsreich z.B. Momente aus aus bekannten Filmen, TV-Serien oder Spielen zu verwenden, um Reaktionen und Emotionen zu transportieren, wo andernfalls viel Text erforderlich wäre. Für B2B-Kommunikation eignen sie sich am besten, um komplexe Sachverhalte in witzigen Momenten einzufangen – eine Kunst für sich, deren Beherrschung auf Social Media gelegentlich mit viral verbreiteten Postings belohnt wird.

Zitate, deren Wirkung in Kombination mit einem geeigneten Bild oder auch einer Grafik  intensiviert wird.
Das Zitat kann ein prägnanter Satz aus einem Interview oder das schlagende Argument aus einer Produktbeschreibung sein. Oder ein Zitat einer bekannten Persönlichkeit, ein Sinnspruch oder Sprichwort, wenn es zum Kontext passt. Ein Bild, deren Stimmung sofort erfasst werden kann, unterstützt die Botschaft. Durch ein Text-Bild-Format wird das Informationsbedürfnis Ihrer Nutzer schnell gestillt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Infografiken – Mehr oder minder komplexe Informationen werden so aufgearbeitet, dass sie mit Hilfe einer Grafik einfach erfasst werden können.

Diese Form des Snackable Contents ist primär als Einstiegsinformation einsetzbar. Sie bereitet komplexe Sachverhalte übersichtlich auf und leitet den User zu umfangreichen Informationen wie Whitepapern, Studien etc. Eine Infografik kann aber auch durchaus humorvoll sein und der Unterhaltung dienen.

Videos – Snackable Video Content!
Der Anteil von Videos am Online Content nimmt stetig zu. Videos sind für Menschen als visuelle Wesen beliebter, einprägsamer und interessanter als jedes andere Format. Die Einsatzmöglichkeiten von Videos sind vielfältig: eine kurze Produktdemonstrationen, ein Erklärvideo, ein Recruiting-Video oder Messevideo, das Eindrücke eingefangen hat. Ein Mini-Video, was ein Best-of enthält, oder als Teaser zu komplexen Hintergrundinfos fungiert, oder einfach nur schöne Bilder zu angenehmer Musik, die eine bestimmte Stimmung transportieren.

Das Posting von Microsoft auf LinkedIn ist ein Beispiel, das zeigt wie zwei Snack-Formate miteinander kombiniert werden können. Ein kurzer Text, an dessen Ende ein Link zu einem Long-Form-Content führt. Zusätzlich wird das Thema per Video noch einmal angeteasert.

Kurze Texte – Das können Tweets über den Kurznachrichtendienst Twitter sein oder Blogbeiträge in Kurzform, die prägnante Absätze aus längeren Texten aufgreifen und somit als Verweis auf längere Texte, gewissermaßen ein Amuse-Gueule, eingesetzt werden können.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Das SZ-Magazin weist über Instagram auf die Top 5 der meistgelesenen Artikel im Jahr 2019 hin und verbindet mehrere Snack-Formate miteinander. Hier eine Kombination aus Bild und Kurztext. Über einen Link gelangt man zu dem angeteaserten Artikel, der wiederum aus mehreren Kurztexten besteht, die jeweils zu den Long-Content-Texten führen. Denkbar ist eine Top 5 der beliebtesten Produkte oder Leistungen, die Sie zu bieten haben. Da Sie mit so einer Rangliste auf bestehende Inhalte, wie die Produktseiten Ihre Website zurückgreifen können, ist der Aufwand überschaubar, aber Ihr Kunde fühlt sich aktuell informiert.

Snackable Content – Fragen und Antworten in Kurzform

Was sollte bei der Erstellung von Snackable Content beachtet werden?

  • An die Zielgruppe denken: Was spricht sie an?
  • Erstellung effektiv halten, bestehende Ressourcen nutzen:
    • Generieren Sie aus bereits vorhandenen Inhalten Snackable Content, indem Sie vorhandene Ressourcen recyclen bzw. umwandeln.
    • Formen Sie Blogbeiträge in Videos, Umfragen in Infografiken und Kundenbewertungen in Zitate um.

Ist Snackable Content ein Ersatz für Long-Form-Content oder sollten sich beide Formate ergänzen?

Idealerweise sollten Sie in Ihrer Marketingstrategie Long-Form-Content und Snackable Content miteinander verbinden. Snackable Content ist eine notwendige Ergänzung, aber kein Ersatz für längere Formen, die inhaltlich tiefer einsteigen.

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand Die B2B-Website in Zeiten von Corona

Beide Formate funktionieren je nach Botschaft und Zielgruppe. Darüber hinaus sind Synergieeffekte möglich, wenn beide Formen miteinander verbunden werden. Snackable Content als Teaser eingesetzt, kann die Aufmerksamkeit der Nutzer auf Long-Form-Content lenken. Zudem kann Snackable Content lange Inhalte auflockern und den Leser länger bei Laune halten, z.B. einfach mit einem Zitat oder einer kompakten Infografik.

Jeden Tag wird online immer mehr Content generiert, die Zahl der mobilen Endgeräte steigt stetig, und gerade auf diesen sind kurze, schnell wahrnehmbare und leicht verdauliche “Snacks” besonders dankbar. So wird Snackable Content zu einer zeitgemäßen und sinnvollen Ergänzung, um die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden und Interessenten zu erhalten.

Wir sind Enthusiasten der digitalen Welt. Als Digitalagentur wollen wir unsere Leser mit dieser Begeisterung anstecken. Dazu packen wir Themen, Trends und Technologien an, die unser aller Leben und Arbeiten betreffen und leichter machen können. Unverschnörkelt geben wir wertvolle Updates und schaffen Orientierung zu digitalen Lösungen von heute und morgen.

Ähnliche Artikel

Ihr Newsletter soll gelesen werden. Wir zeigen, wie Sie ihn ohne großen Aufwand optimieren.

Die User Experience (UX) ist schon lange ein relevanter Faktor für das Ranking bei Google. Wir zeigen, wie UX und SEO zusammenhängen.

VERDURE Update abonnieren

Erhalten Sie einmal im Monat unseren Newsletter mit einer Auswahl aktueller Themen, Trends und Artikeln, um am Puls der Zeit zu bleiben.

Messen werden abgesagt, Events verschoben… was nun? Geben Sie Ihrem Marketing neuen Schwung und generieren Sie digital hochwertige Leads!

 

Zum Download