VERDURE macht grün

Eine grüne Wohlfühloase im Herzen Stuttgarts, genau das haben wir uns diesen Monat geschaffen. Will ein herzblut onliner für ein paar Minuten dem Büroalltag den Rücken kehren, dann muss er ab jetzt nur ein paar Schritte auf die Dachterrasse laufen und kann dort im Schutz von verschiedenen Pflanzen kurz entspannen und neue Kraft tanken.

Doch erst einmal zurück zum Anfang: Nach über einem Jahr, etlichen Terminen zu Büro-Besichtigungen, Gesprächen mit Maklern und Vermietern, hatten wir als Stuttgarter Digitalagentur noch immer nicht die “perfekten Büroräume” gefunden. Und eigentlich haben wir uns in der Marienstraße ganz wohl gefühlt. Das “erfreuliche” Problem war aber, dass es immer mehr herzblut onliner wurden und das Büro aus allen Nähten platzte. Dann endlich, nach langer Suche die Rettung – gerade einmal eine Treppe unter uns wurden Büroräume frei.

Das Projekt „Begrünung der Dachterrasse“ kann gestartet werden

Die Verlängerung des Mietvertrages in der Marienstraße war gleichzeitig der Startschuss für die Umsetzung von kreativen Neugestaltungsplänen. Erster Punkt der To-Do-Liste: Die großzügige Dachterrasse im Herzen der Landeshauptstadt mit vielen verschiedenen Pflanzen verschönern und damit eine Wohlfühloase zu gestalten.

Mit der Begrünung der Dachterrasse sollte aber nicht nur ein Aufenthaltsort zum Wohlfühlen  für die herzblut onliner geschaffen werden, sondern auch ein kleiner Beitrag zu einem besseren Klima zu leisten. Insbesondere in Stuttgart ist das Thema Luft und Klima derzeit ein Brennpunkt, da in der Landeshauptstadt bereits die höchsten Feinstaubwerte in ganz Deutschland gemessen wurden.

Robuste, winterharte und unterschiedliche Pflanzen haben wir uns dann in der Gärtnerei “Klein” in Kornwestheim ausgesucht. Einige Pflanzen die nun auf der Dachterrasse stehen, dienen als Sichtschutz und dennoch verwehren sie nicht den einmaligen Blick auf die Marienkirche und den Fernsehturm. Damit die Pflanzen auf der Dachterrasse auch bei heißen Temperaturen im Stuttgarter Kessel gut versorgt sind, wird aktuell auch ein Bewässerungssystem integriert.

Und die nächste Idee hat Geschäftsführer Ronald Hajdo schon in Planung: Urban Gardening. Denn bislang ist nicht die gesamte Terrassenfläche begrünt. Der nächste Schritt für die herzblut onliner von VERDURE heißt deshalb:
Blumen, Bienen, Beete!

Simone Lohner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top